Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Redaktion "Der ChartTrader" am 15.11.2009

Auszug "Der ChartTrader" vom 15.11.2009

Auszug "Der ChartTrader" vom 15.11.2009

DAX: In dieser Woche setzte der DAX seine in der Vorwoche begonnene Erholung fort und muss sich weiterhin mit dem alten Aufwärtstrend bei aktuell 5.749 Punkten auseinandersetzen. Ein Rebreak macht den Weg frei für einen Angriff auf das bisherige Jahreshoch bei 5.888 Punkten. Gelingt der Ausbruch über diese Hoch, hat der DAX Potenzial bis in den Bereich 6.000 / 6.200 Punkte. Zugleich wäre damit die Gefahr einer größeren Abwärtsbewegung gebannt, welche aufgrund des Tiefs unterhalb von 5.440 Punkten besteht und für die es noch ein tieferes Hoch unter 5.888 Punkten braucht.

NASDAQ 100

Auch beim NASDAQ 100 setzte sich die Aufwärtsbewegung der letzten Woche fort und führte den Index bis 1.794 Punkte. Dort traf er Mitte der Woche auf Widerstand und bewegte sich daraufhin seitwärts. Kurzfristig ist mit einer Fortsetzung der Seitwärtsbewegung und einem Rücksetzer auf 1.755 Punkte zu rechnen. Sollte der Index über 1.794 Punkte ausbrechen, hält sich das Aufwärtspotenzial aufgrund der oberen Kanalbegrenzung bei 1.814 Punkten vorerst in Grenzen.


Mais

Nach einem Tief bei 297 US-Cent gelang es Mais zwar, den beschleunigten Abwärtstrend zu durchbrechen. Doch bisher gelang es der Kursnotierung noch nicht, sich nachhaltig über das 23,6-%-Fibonacci-Retracement bei 413 US-Cent abzusetzen. Vielmehr bewegt sich Mais in einer Seitwärtsrange zwischen 297 und 428 US-Cent. Erst ein Ausbruch über 428 US-Cent würde neues Potenzial bis 600 US-Cent eröffnen. Dort verläuft zugleich das 61,8-%-Fibonacci-Retracement der vorherigen Abwärtsbewegung.


Dialog Semiconductor

Nach dem jüngsten Aufwärtsimpuls konsolidiert die Aktie derzeit. Sobald diese Seitwärtsbewegung durch einen Ausbruch über 6,61 € beendet wird, hat die Aktie Potenzial für einen Anstieg auf 8,00 €, wobei sich der nächste größere Widerstand erst bei 9,05 € befi ndet. Neue Positionen können zwischen 5,60 und 5,50 € aufgebaut und per Stop-Loss bei 5,10 € abgesichert werden. Um einen Ausbruch nicht zu verpassen, kann ein Stop-Buy-Limit bei 6,62 € platziert werden.


Teva Pharmaceuticals

Ende letzter Woche durchbrach Teva Pharmaceuticals die obere Begrenzung des kurzfristigen Abwärtstrends und setzte damit ein neues Kaufsignal. Nachdem die Aktie in dieser Woche bei 53,26 $ auf Widerstand traf, kam es zu einem Rücksetzer auf 52,00 $. Die Kerze vom Freitag zeigt jedoch ein Patt zwischen Bullen und Bären, sodass der Rücksetzer damit schon beendet sein könnte. Mit einem Ausbruch über 53,26 $ ist der Weg frei zum Allzeithoch bei 54,95 $. Ein Anstieg darüber eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial in Richtung 57,24 bzw. 58,66 $.


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel