Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Redaktion "BetaFaktor" am 26.05.2010

Aixtron: 20-EUR-Marke hat gehalten

Aixtron: 20-EUR-Marke hat gehalten

In den allgemeinen Abwärtssog beim Kurs der Aixtron AG goss gestern auch noch JP Morgan Öl ins Feuer. Die US-Bank hatte ihr Rating auf »Neutral« gesenkt, und das Kursziel von 30 auf 20 EUR reduziert. Tagestief gestern war knapp unter 19 EUR – 20 EUR war indes eine harte Unterstützung.

Beherzte Aktionäre griffen hier nun zu, heute berappelt sich der Wert darüber. Begründung von JP Morgan: Im zweiten Halbjahr könnte sich das Wachstum abschwächen. Das sehen wir nicht so. Denn erst vor wenigen Wochen erhöhte der Spezialist für Herstellungsanlagen für LEDs seine 2010er Prognosen auf 650 bis 700 Mio. EUR Umsatz und rund 30% EBIT-Marge. Noch letzte Woche auf der Hauptversammlung wurde diese Prognose erneut bestätigt. Bedenken Sie: Für dieses Jahr wurden letzten November auf dem »Eigenkapitalforum« rund 400 bis 500 Mio. EUR avisiert (BetaFaktor.de 46/09b). Aixtron hat auch mittlerweile ein Aktienrückkaufprogramm angekündigt. Das würde man alles nicht machen, wenn von irgendwoher Gefahr drohte. Denn der LED-Markt boomt gerade ohne Ende. Waren es noch letztes Jahr die LED-Displays für Notebooks, die den Markt anschoben, so fängt in diesem Jahr der Markt für LED-Fernseher zu brodeln an. Von 50 Mio. Einheiten in diesem Jahr soll er sich bis 2013 in etwa verfünffachen. Und der nächste Trend – sozusagen »LED 3.0« – steht bereits bevor: Leuchtmittel in LED-Technik. Bei modernen Autos wie z.B. bei Audi können Sie es schon sehen. Noch ist der Markt klein. Wir schätzen, dass er richtig abhebt, wenn der LED-Fernsehmarkt seine Spitze erreichen dürfte. Bedenken Sie: Aixtron-Konkurrent Veeco Instruments Inc. (US- 9224171002; 30,10 EUR) läuft ebenfalls. Und der LED-Hersteller Cree Inc. (US2254471012; 54,01 EUR) – ein Unternehmen, das evtl. Anlagen von Aixtron oder Veeco kauft – explodierte nach einer jahrelangen Seitwärtsbewegung regelrecht seit Sommer letzten Jahres. Übrigens: Diese beiden Werte wurden von JP Morgan nicht abgestuft, sie stehen immer noch auf »Overweight«. Ein Schelm, der Böses dabei denkt… Natürlich kann Aixtron dem Gesamtbörsenumfeld nicht auf Dauer trotzen. Aber wenn die Märkte nicht vollends zusammenbrechen – wovon wir nicht ausgehen –, dann sollte sich bei knapp um die 20 EUR zumindest auf einen guten technischen Rebound spekulieren lassen.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel