Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user 4cd198318f7ba865ddfc9be0ce721c477cd93e564a7cc290544f95b121ea2dae
Veröffentlicht von Redaktion "Investmentfonds-Newsletter" am 28.05.2009

ACM Bernstein India Growth: Bester Indien-Fonds über fünf Jahre

ACM Bernstein India Growth: Bester Indien-Fonds über fünf Jahre

Mit dem Wahlsieg der Kongresspartei von Premierminister Singh, der sich vergangene Woche herauskristallisierte, erlebte die indische Börse in Mumbay ein wahres Kursfeuerwerk. Zeitweise musste sie sogar geschlossen werden, da der Leitindex SENSEX innerhalb eines Tages um mehr als 10% stieg. Auch Indienfonds konnten hiervon profitieren, nachdem schon die seit März andauernde Rally für Wertzuwächse gesorgt hatte.

Allerdings gibt es nur wenige aktive Fonds auf dem indischen Aktienmarkt, die auch längerfristig erfolgreich sind. Einer dieser Fonds ist der ACM Bernstein India Growth. Auf Sicht von fünf Jahren konnte er seinen Wert verdoppeln und nimmt damit die Spitzenposition in seinem Sektor ein.

Beobachter sind der Ansicht, dass der hohe Wahlsieg der Kongresspartei, die so viele Sitze wie seit 1991 nicht mehr gewann, den Weg für weitere Reformen und Deregulierung der Wirtschaft eröffnet hat. Denn nun ist sie nicht mehr auf die Stimmen der kommunistischen Partei angewiesen, die die weitere Öffnung und Privatisierung der indischen Wirtschaft bisher bremste. Dennoch war in den Monaten vor der Wahl die volkswirtschaftliche Entwicklung des Landes nach wie vor positiv. Im letzten Quartal 2008 wuchs das Bruttoinlandsprodukt um 5,3%. Um das Wachstum zu sichern, sind allerdings dringend weitere Reformen und der Ausbau der unterentwickelten Infrastruktur des Landes notwendig.

Da die indische Wirtschaft weniger exportorientiert ist, spielt die Binnennachfrage eine große Rolle. Dementsprechend investiert der ACM Bernstein India Growth Fund übergewichtet in Branchen wie Konsum, Energie und Versorger, aber auch in Finanzwerte. Weitere wichtige Branchen sind Rohstoffe und natürlich auch die Informationstechnologie. Größte Einzelwerte sind der Konsumgüterhersteller ITC, das Energie- und Versorgungsunternehmen Reliance Industries sowie das bekannte IT-Unternehmen Infosys Technologies. Bei der Auswahl achtet das Fondsmanagement darauf, dass die einzelnen Unternehmen möglichst günstig positioniert sind, um vom steigenden Wachstum der sich schnell deregulierenden indischen Wirtschaft zu profitieren. Auch sollen die Unternehmen bewiesen haben, dass sie mit dem speziellen Marktumfeld zurechtkommen und sich im Wettbewerb behaupten können.

Das Anlageziel des Fondsmanagements besteht in langfristigem Kapitalwachstum. Dies ist dem ACM Bernstein India Growth Fund seit seiner Auflegung 1993 mit einer durchschnittlichen jährlichen Rendite von rund 13% bisher gelungen. Auf Fünfjahressicht steht der Fonds mit einer Performance von 100% mit deutlichem Abstand an der Spitze der Indienfonds. Seit Jahresanfang kann der Fonds ein Plus von über 23% vorweisen.

Der reguläre maximale Ausgabeaufschlag liegt bei 6,25% und ist damit als hoch einzustufen. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt 1,45%. Der Fonds ist für Anleger geeignet, die bereit sind, Risiken zu tolerieren, die mit Aktienanlagen in einem Schwellenland einhergehen.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel