Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Matthias Schomber am 10.05.2010

„Abstauberlimit“ in Kizoo

„Abstauberlimit“ in Kizoo

Am heutigen Tag sollte es ein wenig nach oben gehen, nachdem die EU ein sehr, sehr großes Rettungspaket geschnürt hat.

Kurzfristig sollte das auf den Markt positiv wirken, aber längerfristig hellt sich m. E. die Situation dadurch nicht gerade auf. Ich würde in der Aktie von Kizoo (Deutschland, WKN: CMBT11 / ISIN: DE000CMBT111, Ticker CMBT) ein „Abstauberlimit“ platzieren. Die Kizoo AG ist im Mai 2008 aus der ComBOTS AG hervorgegangen. Bei der ComBOTS AG handelte es sich um ein Unternehmen, das durch Umbenennung aus der WEB.DE AG hervorgegangen war. Vor kurzem verkündete das Unternehmen, dass der Verkauf von knapp einem Viertel ihrer Beteiligung an United Internet der Kizoo AG einen hohen Nettogewinn im ersten Quartal 2010 beschert hat. Daher möchte der Großaktionär die Ausschüttung einer Sonderdividende beantragen. Ich würde daher ein Kauflimit bei 7,00 Euro platzieren und dieses Limit durch einen Stopp bei 6,30 Euro absichern. Das Kursziel sehe ich bei 9,50 Euro. Kauf (L 7,00) Stopp 6,30 Kursziel 9,50 Derivativ gibt es m. E. keine geeignete Möglichkeit an einem weiteren Anstieg zu partizipieren….

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel