Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Weimer Media Group GmbH am 16.12.2011

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 16.12.2011:

Börsenbrief zertifikate kompakt
zertifikate kompakt

Weimer Media Group GmbH - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Januar 2000

Aber bitte mit Sicherheitspuffer

Das Börsenjahr 2011 präsentierte sich in seinen ersten elf Monaten äußerst volatil und uneinheitlich. Der EURO STOXX 50®, der als wichtigstes Börsenbarometer der Eurozone gilt, verzeichnete im Betrachtungszeitraum Schwankungen von über 1.100 Punkten. Beim deutschen Aktienindex DAX® lagen die absoluten Veränderungen bei mehr als 2.600 Punkten. Besonders auf politische Entscheidungen reagierten die Märkte in diesem Jahr äußerst sensibel, und ein Ende ist derzeit nicht erkennbar. So ist davon auszugehen, dass die europäischen Aktienmärkte auch in den kommenden Wochen und Monaten stark von politischen Entscheidungen rund um die Staatsschuldenkrise geprägt werden. Die Krise im Euroraum und der weltweite Konjunkturabschwung beeinträchtigen auch die deutsche Wirtschaft. So schraubten die führenden Konjunkturforscher in ihrem Herbstgutachten die Erwartungen für das kommende Jahr stark zurück. Für Deutschland wird statt der zuvor prognostizierten 2,0% lediglich ein Wachstum von 0,8% erwartet.

 

Vor diesem Hintergrund fragen sich viele Anleger, wie sie ihr Depot für das kommende Jahr fit machen und mit welchen Investments noch Erträge erzielt werden können. Denn neben den schwankungsintensiven Aktienmärkten und der großen Unsicherheit über die zukünftigen Kursentwicklungen, befindet sich auch das Zinsniveau weiterhin auf einem historisch niedrigen Niveau. Zur Depotbeimischung können sich daher nach wie vor Zertifikate anbieten. Je nach Ausgestaltung des Zertifikats können sowohl bei fallenden, steigenden oder seitwärts tendierenden Aktienkursen attraktive Renditen erzielt werden.

Das aktuelle Marktumfeld begünstigt vor allem die Klassiker unter den Zertifikaten: Aktienbzw. Indexanleihen und Discount-Zertifikate. Denn die gestiegene Volatilität als Maß für die Schwankungsintensität wirkt sich besonders positiv auf diese Produktkategorien aus. Dies liegt an dem optionalen Bestandteil von Zertifikaten, der derzeit relativ hohe Renditen und/ oder Sicherheitspuffer bei vergleichsweise kurzen Laufzeiten ermöglicht.

Eine interessante Anlagealternative, die neben regelmäßigen Zinszahlungen ein gewisses Maß an Sicherheit bietet, stellt die neue WGZ MiniMax-Indexanleihe Plus EURO STOXX 50® dar. Sie bietet eine Verzinsung von mindestens 4% p.a. und maximal 8% p.a. Der vierteljährlich gezahlte Zins orientiert sich am doppelten 3-Monats-Euribor, dem Referenzzinssatz für kurzfristige Geldanlagen. Dieser eröffnet dem Investor die Chance, von steigenden Zinsen während der dreijährigen Laufzeit zu profitieren. Basiswert der neuen Anleihe ist der EURO STOXX 50®, dessen Verlauf für die Rückzahlung am Laufzeitende verantwortlich ist. Die Indexanleihe ist mit einer vergleichsweise niedrigen Kursbarriere in Höhe von 40% des Basispreises ausgestattet. Die Kursbarriere wirkt wie ein Sicherheitspuffer, denn der Index kann bis zu 60% zurückgehen, ohne dass der Investor einen Verlust erleidet. Notiert der Index während des Beobachtungszeitraums immer über dieser Kursbarriere, erfolgt die Rückzahlung zum Nominalbetrag. Anderenfalls wird das Zertifikat zum anteiligen Indexwert – maximal jedoch zum Nominalbetrag – zurückbezahlt. In diesem Fall nimmt der Investor an der negativen Indexentwicklung und damit an Verlusten vollständig teil.

Bevor der Investor eine Anlageentscheidung trifft, sollte er die Struktur des Zertifikats eingehend studieren und die mit dem Produkt verbundenen Risiken genau verstehen. So können unliebsame Überraschungen bei unerwarteten Marktentwicklungen vermieden werden. 

 


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief zertifikate kompakt
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel